Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: Freddie
Mitglied seit: 14.11.2014
eingestellte Projekte: 1
Einstelldatum: 03.10.2017
Größe: 100 cm x 50 cm
Höhe: 45 cm
Version 1.0
374 x angesehen
Modellbahn:
  • Gebäude
  • Industrie
  • Stadt
Modellbahn Epochen:
  • III b (1956 - 1968)
Modellbahn Spurweiten:
  • N

da wo Floez Liliput abgebaut wird

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Da ich in einer Ecke auf einem Schenkel meiner N-Spur Anlage unbedingt eine Zeche unterbringen wollte (ich fand / und finde Industrie-Anlagen rein optisch ungeheuer interessant) und ich im Angebot des Modellbahnzubehoer Handels nicht die richtigen gebaeude etc fand (die Faller- und Kibri Zechen sahen mir zu 'spielzeughaft' aus, die neue MiniTrix Zeche ist zu gross) bin ich auf die MZZ Hintergrund Module verfallen. Ich hatte mir seinerzeit alle in N verfuegbaren MZZ Hintergrund Module zusammengekauft, da ich MZZ Hintergruende gerade fuer N wesentlich besser finde als zB photo-realistische Hintergruende (aber das ist persoenliche Geschmacksache). MZZ hat ganz hervorragende typisch 'Ruhrgebiets'hafte 2-D Hintergrund Module. So habe ich dann aus den 2-D Modulen nach einigem probieren 3-D Gebaude aus Zeichenkarton gebaut. Die ganze Szenerie sollte garnicht 'sauber' aussehen - gerade Kohle Zechen und ihr Umfeld haben immer 'leicht schmuddelig' ausgesehen... Unter Modellbahnern wird Karton-Modellbau - zu Unrecht - oft leicht herablassend behandelt. Mit etaws Uebung kann man selbst aus der Naehe betrachtet ganz passable Szenerien erstellen, die jedes in sich quasi Unikate sind und nicht auf vielen Modellbahn Anlagen in gleicher oder aehnlicher Form wiedergefunden werden koennen.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

im wesentlichen: Zeche von NME, MZZ Hintergrund Module, ein paar Faller-, Vollmer- und Kibri Gebaeude Bausaetze, sehr viel Zeichenkarton verschiedener Staerken und viel Phantasie Die Lasercut Zeche von NME ist das Kernstueck meiner Zeche (irgendwo im Kohle Guertel des Ruhrgebiets der 60er Jahre). Der Lasercut Bausatz ist ganz hervorragend, praezise gelaesert und sehr pass-genau zusammen zu bauen. Die weiteren Zechen Gebaeude sind aus entsprechenden MZZ Hintergrund Modulen als 3-D Gebaeude im Selbstbau entstanden (die Foerdertuerme sind von den Faller- und Kibri Zechen entliehen). Die MZZ Module wurden eingescannt; einzelne 'Baugruppen' dann je nach Bedarf aus dem eingescannten raw Format herauskopiert und mit zB Photoshop weiter bearbeitet (zB Kontrast, Helligkeit, Farbe(n)). Die einzelnen Bau-Komponenten wurden dann auf 200mg starkem Zeichenkarton ausgedruckt und mit starkem Zeichenkarton hinterlegt und dann - wie im Plastik Modellbau - zusammen geklebt. Wenns beim 'Probestellen nicht ganz so aussah, wie ich es mir vorstellte, wurde digital weitergetueftelt, neu ausgedruckt und die neu erstellten Teile zusammen gebaut 'bis es passte'. Ich finde es erstaunlich was man mit Zeichenkarton bzw Papier alles machen kann. Wegen des Masstabs gehen bei N einige kleine 'Ungenauigkeiten leicht 'verloren' bzw fallen nicht so auf. Der Gesamt-Eindruck war (und ist) mir wichtig. Es muss 'richtig aussehen', muss in sich stimmig sein'!
Projekt bewerten