von: Dicker
Mitglied seit: 17.10.2009
eingestellte Projekte: 22
Kategorien:
  • Andere
7001 x angesehen

filigrane Kupplungen

Bemerkungen

Hallo an alle, wer kennt das nicht - da leistet man sich ein sehr schönes Wagenmodell, altert es mit viel Geduld und Liebe zum Detail aber irgendwie sehen die Zugbildungen noch nicht wirklich glücklich aus. Die Modelle werden immer feiner aber die Kupplungen sitzen wie überdimensionale Bärenpranken zwischen den Puffern. Starrkupplungen sind zwarst feiner aber waren für mich keine wirkliche Alternative, da Zugtrennungen zu kompliziert sind und ab einer bestimmten Anzahl von Wagen schnell Beschädigungen oder unfeine Kratzer auftreten können. So habe ich mir eine Variante ausgedacht, bei der ich fast Vorbilgerechte Kupplungen zum Einsatz bringen kann, ohne auf die Kupplungskinematik und den NEM-Schacht verzichten zu müssen. Die verwendeten Kupplungen stammen von der Firma Weinert, Artikelnummer 8659 und reichen für zwei Wagen da ich auf einer Seite lediglich nur den Haken ohne Überwurf verwendet habe.


Auf dem ersten Bild sind normal gekuppelte Wagen zu sehen. Die dicken Standartkupplungen wirken etwas deplatziert zwischen den filigranen Wagen.
Nun der Umbau: man nehme eine höhenverstellbare Kupplungsaufnahme (zB von Roco oder Fleischmann) die für den NEM-Schacht ausgelegt ist und entferne die Schwalbenschwanzführungen. Danach kann man noch die Seiten von oben nach unten etwas abschrägen, da das Material eh überschüssig ist und die fertige Kupplung zum Schluss so fein wie möglich wirken soll. Im letzte Schritt wird oben noch eine kleine Aussparung eingefeilt, in dieser sitzt später der rückwertige Bolzen des Kuppelhakens.
Der Kuppelhaken mit der Zugschlaufe wird in die kleine Aussparung geklebt (Sekundenkleber flüssig!) und die Aufnahme mit sammt der neuen Kupplung einheitlich schwarz lackiert.
Hier kann man sehen das die komplette Kinematik mit sammt NEM-Schacht erhalten geblieben ist. Die ehemalige Kupplungskopfaufnahme wird wie zu sehen verkehrt herum verwendet. Auf dem Bild sitzt diese noch nicht ganz in ihrer entgültigen Stellung.
So sehen später die fertig gekuppelten Wagen aus. Fahrproben wurden ausgiebig gemacht - Funktion einwandfrei!
Hier nun noch der direkte Vergleich. Trotz Kinematik und NEM-Schacht wirkt die linke Kupplung um ein vielfachen filigraner als die herkömmliche Kupplung. Der NEM-Schacht wird elegant durch die neue Kupplung abgedeckt ohne das man seinen gewohnten Komfor einbüßen muss.Ich denke mal das sich der Aufwand gelohnt hat.