Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: Baschtli
Mitglied seit: 04.10.2010
eingestellte Projekte: 48
Einstelldatum: 18.04.2011
Größe: 70 cm x 50 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
7023 x angesehen
Diorama:
  • Besondere Orte
  • Garten
  • Gebäude
  • Gewässer
Diorama Maßstäbe:
  • 1:87 (H0)

uf em Glungehof

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Diorama vom Glungehof. Als Uebersicht dient die Vogelperspektive (Gleisplan). Der helle Kreis im Mittelpunkt des Dioramas ist der Futtersilo. Er ist Zwischen dem Stallteil und dem Tennteil des Hauptgebäudes angebaut. Der rechte teil des Hauptgebäudes ist das Wohnhaus. Man sieht deutlich die beiden Dachlukarnen, die mit Blechplatten gedeckt sind. Rechts am Wohnhaus ist der Gemüse- und Kräutergarten. Rechts im Bild ist der Laufstall für Rindli und Kälbli. Der linke Teil des Laufstalls ist ein angebautes Tenn. Oben im Bild sehen wir auf der linken Seite den Hühnerhof mit dem Hühnerhaus. Das grosse Gebäude im obern Teil des Bildes ist ein Stall mit Tenn. Ueber dem Stall ist ein Lagerraum. Oben rechtes ist der Schweinestall mit Auslauf. ....................................................................................... Bild 1: Die Familie Bume lebt hier schon seit Generationen. Nun führt Joggeli Bume mit seiner Frau Helene den Betrieb. Joggeli’s Eltern Bänz und Adele helfen immer noch wacker mit. ....................................................................................... Bild 2: Der Nachbar Hanes Schmidhauser ist mit seinem roten Ford Traktor gekommen um 3 von Joggeli’s Kühen auf die Alp zu bringen. Die beiden Braunviehkühe und die Simmentalter werden den Sommer auf der hochgelegenen Weide verbringen. Dort wird ihre Milch zu würzigem Alpkäse verarbeitet. ....................................................................................... Bild 3: Helene ist im Garten am Werken während ihre Schwiegermutter Adele auf dem Hanomag R16 vorbeihottert. Rechts vorne im Bild wirft das grosse Hofkreuz einen scharfen Schatten auf den geschotterten Weg. Das Kreuz soll immer daran erinnern, das Gott jeden Menschen liebt (nachzulesen in der Bibel z.B.: Johannesevangelium 3, Vers 16). ....................................................................................... Bild 4: An der Hauswand von links nach rechts: Rote Johannisbeeren, Weisse Johannisbeeren, ein Heidelbeerstrauch und Rhabarber. Am Gartenhag von links aus: Zucchini, Lauch und Kopfsalat. Rechts hinten sind die Gelben Zentner Kürbisse und der kleine Apfelbaum. Weitere Gemüse und Kräuter sind auf dem Bild leider nicht sichtbar. ....................................................................................... Bild 5: Hier transportiert Adele metrige Prügel über die Holzbrücke hinterm Hof. ....................................................................................... Bild 6: Grossvater Bänz sitzt zusammen mit dem Enkel Fritzli auf dem Deuz D6206. Sie fahren gerade rückwärts durch das grosse Tenntor um den im Tenn abgestellten Ladewagen anzuhängen. Am Traktor sind hinten Doppelräder montiert. Dies soll die Stabilität des Gespanns im hangigen Gelände erhöhen und vor dem gefürchteten Kippen bewahren. ....................................................................................... Bild 7: Joggeli’s Nachbar Uli steuert seinen roten Deuz um Joggeli’s Kuhstall. In der Ladekist am Heck des Traktors sitzt Uli’s Bruder Toni mit dem Appenzeller Sennenhund Bläss. ....................................................................................... Bild 8: Der Knecht Heini ist im Gespräch mit der Magd Rös und vergisst ganz, dass er eigentlich das Maisfeld düngen sollte. ....................................................................................... Bild 9 Das isch de Muni Migel. Er ghöt de schwiizer Brunviehrasse a. Er isch scho 4 Jahr uf em Glungehof. Scho zwe mal hät er d Uszeichnig als beste Muni vom Züribiet gwune. De Migel isch am Joggeli sin ganze Stolz. ....................................................................................... Bild 10: Ein Porsche-Schlepper Super 308 von 1954 mit einem Güllensprenger unterwegs zu ihrem geruchsintensiven Job.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Wohnhaus mit Tenne und Stall: Umbau aus Pola Bauernhof 810, Tenne mit Laufstall; ebenfalls Umbau aus Pola Bauernhaus 810, Tenne mit Stall und darüberliegendem Lagerraum und angebautem Schweinestall: Umbau aus Kibri Schuppen B-9790, Hünerstall: Eigenbau aus der Krabelkiste, Traktoren von Preiser und Wiking, Der rote Ford Traktor ist ein Umbau von Hasegawa, Anhänger von Husky, Preiser und Wiking, Figuren sind aus Preiser und Wiking umgebaut.
Projekt bewerten