Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: Tappsi
Mitglied seit: 14.10.2009
eingestellte Projekte: 2
Einstelldatum: 29.09.2009
Größe: 50 cm x 50 cm
Höhe: 15 cm
Version 1.0
11174 x angesehen
Diorama:
  • Natur
Diorama Maßstäbe:
  • Andere

Urlaub für's Wohnzimmer - Die Algarve

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Die Idee zum Bau eines reinen Landschaftsmodells ohne Autos, Züge und Figuren kam mir vor ein paar Jahren im Urlaub in Portugal. Die Algarve fasziniert mit steilen Felsküsten, blauem und grünem Meerwasser und Sonne. Eine fantastische Landschaft, die natürlich in der Erinnerung noch schöner ist, weil ich sie mit einem sehr schönen Sommerurlaub in Verbindung bringe. Aber warum sollte man zu Haus angekommen denn "nur" die Erinnerungen und zweidimensionale Bilder dieser Landschaft haben? Und da nach dem schönen Sommer auch irgendwann wieder ein Herbst kam, fing ich an, das Modell der Algarve zu bauen. Die einzige Vorgabe, die ich mir machte, war, dass ich alle Felsformationen von Hand gestalten wollte. Die Felsen der Küste sind so verschieden und charakteristisch, dass ich mir das nicht nehmen lassen wollte. Zunächst entstand aus Hartschaumplatten ein Unterbau, auf dem eine ca. 1,5 cm dicke Gipsfels-Schicht aufgetragen wurde. Nach ca. eine viertel Stunde Antrocknen des Gips' wurde dieser mit Stechbeiteln und Schraubenziehern Stück für Stück in eine Steilküste verwandelt. Nachdem die Felsküste durchgetrocknet war, habe ich sie mit verschiedenen Erdfarbtönen von Woodland Scenic aquarallierend bemalt. Anschließend wurde mit weiß trockengemalt und den Felsen so die Highlights verliehen. Die ganz besondere Herausforderung war der untere nass glänzende Felsteil. Diesen Bereich habe ich zunächst dunkler bemalt als die oberen Bereiche. Außerdem wurde auf das Trockenmalen verzichtet und Glanzlack mit dem Airbrush aufgesprüht. Der Effekt ist verblüffend: Es sieht aus, als ob die Felsen wirklich von den Wellen durchnässt wären. Nachdem das Herzstück des Modells stand, nämlich die Steil(fels)wand, fehlte natürlich noch das, was sie zur Küste macht: Das Meer. Da auch ein kleines Stück Fels unter Wasser zu sehen ist, war es naheliegend, die Noch-Waterdrops zur Gestaltung des Meeres zu nehmen. Diese lassen sich prima in einem satten blau und grün einfärben. Die großen Wogen im Meer lassen sich noch wärend des Aushärtens des Materials mit einem Löffel herausarbeiten, die kleinen Wellen auf der Oberfläche wurden dann mit Wasserefekten von Noch aufgebracht. Als Abschluss habe ich mit weißer Farbe hier und da ein bisschen Gischt aufgebracht. Nun fehlte nur noch die Ausgestaltung der ersten paar Meter Festland mit Vogelsand aus dem Baumarkt, Steinchen und Schotter sowie die Begrünung mit Flockage in verschiedenen Farben. Fertig ist mein kleines Stück Urlaub, dass ich mir nun immer ansehen kann, wenn mich das Fernweh packt!

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

- Hartschaumteile als Basis - Felsen: Frei Hand gegipst - Meer: Noch Waterdrops / Wassereffekte - Sand, Schotter, Flockage zur Ausgestaltung
Projekt bewerten