Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: Baschtli
Mitglied seit: 04.10.2010
eingestellte Projekte: 46
Einstelldatum: 26.10.2010
Größe: 100 cm x 30 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
5718 x angesehen
Diorama:
  • Andere
  • Besondere Orte
  • Herbst
  • Stadt
  • Witziges
Diorama Maßstäbe:
  • 1:87 (H0)

Wasserrohrleitungsbruch. Bildergeschichte. Folge 2

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Folge_2 ....................................................................................... Bild 11: Der Strassenabschnitt ist bereit zum Ausbaggern. Ein Fuchs Radbagger wird angeliefert. Klaus Kramer fährt ihn präzise vom Goldhofer Anhänger herunter. Terese Meyer, die sich in ihr oranges Bikini gezwängt hat um sich in der Nachmittagssonne noch etwas zu bräunen, schaut von ihrem Balkon herunter zu. Auch die Zahnarztgehilfin Beatrice Bräu schaut begeistert zum Fenster heraus. ....................................................................................... Bild 12: Klaus kann seinen Bagger auch als Kran gebrauchen. Vorsichtig lätt er die Spundwand vom Steyr ab. Karl Hintermann hilft die Spundwand richtig zu drehen. ....................................................................................... Bild 13: Nun baggert Klaus die Strasse auf und entlädt den Aushub in die Dreiseiten-Kippbrücke des Lasters. ....................................................................................... Bild 14: Hinter den Spundwänden versteckt genehmigt sich Fritz Vogt eine Flasche Rivella (oder ist es doch ein Bierchen - das ist aus der Entfernung nicht so genau zu erkennen). Sandra Baur’s Rottweiler Rudolf hat derweilen sein Bein am lustigen Hydranten gehoben. ....................................................................................... Bild 15: Klaus hat das erste Stück des Grabens schon so weit ausgebaggert, dass er nun die Grube vor dem Einstürzen schützen muss. Der Vorarbeiter Christian Dehne, der nach seiner längeren Kaffeepause wieder auf der Baustelle ist, gibt Klaus über Handzeichen Anweisung wo die Spundwand hin gehört. Mit geübter Hand bewegt Klaus den Ausleger mit der schweren Spundwand und senkt sie sachte an ihren Platz im Graben. ....................................................................................... Bild 16: Jetzt geht es ans Ausbaggern der zweiten Hälfte der Grube. Diesmal kommt der Aushub auf einen MAN Kipper. Die Zahnarztgehilfin Beatrice Bräu nutzt ihre Pause um das Geschehen aus der Nähe zu betrachten. Fritz Vogel hängt immer noch an der Flasche (oder ist es schon wieder eine neue?). ....................................................................................... Bild 17: Der Graben ist fertig ausgehoben. Zum Schluss rammt Klaus mit der Baggerschaufel das Abschluss-Spundblech zur Abstützung ein. Unterdessen werden die Neuen Rohre abgeladen. ....................................................................................... Bild 18: Nun können die neuen Rohre in den Graben herunter gelassen werden. Unten im kalten Loch werden die Rohre zusammengefügt und abgedichtet. ....................................................................................... Bild 19: Die Leitung ist repariert und Hugo Friedrich steigt als Letzter aus der Grube. Karl Hintermann regelt mit der rot / grünen Kelle die Einspurige Verkehrsführung. Die drei Jungen Damen fahren, laute Musik hörend und ausgelassen singend, ihn ihrem Malibu Beach Cabriolet vorbei. ....................................................................................... Bild 20: Gerade ist der Bauführer Bruno Kunz in seinen schicken giftiggrünen Gummistiefel angekommen. Er kontrolliert die ordnungsgemässe Ausführung der Rohrleitung und gibt das OK zum Zuschütten des Grabens. Im Hintergrund führt Bankdirektor Stoller’s Putzperle Magarita den Riesenpudel des Hauses zum Versäubern. ....................................................................................... Fortsetzung folgt.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Strasse: Eigenbau aus Karton; Häuser: aus der DDR, von Pola oder Eigenbau aus Karton und Kunststoff; Figuren: von Merten, Noch und Preiser; Fahrzeuge: von Ferero, Herpa, Kibri, Roco und Wiking (teilweise umgebaut und alle selber lackiert) Spundwände, Spundbleche und Werkzeugkiste: Eigenbau
Projekt bewerten