Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: Baschtli
Mitglied seit: 04.10.2010
eingestellte Projekte: 46
Einstelldatum: 26.10.2010
Größe: 100 cm x 30 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
6025 x angesehen
Diorama:
  • Andere
  • Besondere Orte
  • Herbst
  • Stadt
  • Witziges
Diorama Maßstäbe:
  • 1:87 (H0)

Wasserrohrleitungsbruch. Bildergeschichte. Folge1. (Bestehend aus 3 Folgen)

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Folge_1 ....................................................................................... Bild 1: Frieden und Ruhe herrscht in der Guisan Strasse. Nichts deutet auf eine nahende Katastrope. ....................................................................................... Bild 2: Beim Zahnarzt Karl König wird fleissig gebohrt. Daniela Dalcher führt Ihre Dalmatinerhündin Dalia gassi. ....................................................................................... Bild 3: Gerda Schmid ist auf dem Weg zum Antikmöbel Geschäft Meyer. Da sieht es fast so aus wie bei ihr Zuhause. Jürg Dahinden ist froh, dass er die Bohrerei beim nicht gerade feinfühligen Zahnarzt König einigermassen gut überlebt hat. Nun möchte er so schnell wie möglich in seinen Citroen einsteigen und ab nach Hause, denn bald beginnt der Fussballmatch Grashoppers gegen Young Boys. Doch was ist das – er steht ja in einer dreckigen braunen Flüssigkeit! Dahinden überlegt und kommt zum Schluss – das muss bestimmt ein Wasserrohrleitungsbruch sein. „Zuhause werde ich die Polizei anrufen, die soll sich darum kümmern“ denkt er. ....................................................................................... Bild 4: Die Polizei, dein Freund und Helfer, ist schnell zur Stelle. Pflichtbewusst sichert der Beamte Gräub die Gefahrenstelle ab während Korporal Kieser Meldung macht. ....................................................................................... Bild 5: Die von der Polizei avisierten Wasserwerke haben Gustaf Gantenbein geschickt, der ist nun gerade dabei das Wasser am Hauptschieber abzustellen. ....................................................................................... Bild 6: Unterdessen macht sich die Feuerwehr daran das Wasser auf der Strasse abzupumpen. Fiona Frei betrachtet interessiert wie der fesche Feuerwehrmann Roland Kunz die vielen Hebel und Handräder am Feuerwehrfahrzeug bedient. Derweilen beschnüffelt ihr Schweizer Pinscher Paul die Absaugrohre mit viel Enthusiasmus. Emil und Terese Meyer, die Besitzer des Antik Möbelgeschäfts sitzen auf dem Balkon über ihrem Laden und nehmen auch am Geschehnis teil. ....................................................................................... Bild 7: Die Feuerwehr hat ganze Arbeit geleistet und die Strasse sauber gereinigt. Unterdessen hat die Firma DIMAG den Auftrag gefasst, die Wasserrohrleitung zu reparieren. Dazu hat sie einen Bautrupp geschickt. Zuerst wird abgeladen und der Platz grossräumig abgesichert. ....................................................................................... Bild 8: Zwischen der Apotheke und der Molkerei, gleich neben dem lustig bemalten Hydranten, wird die Strasse abgesperrt. ....................................................................................... Bild 9: Der Kompressor ist platziert und der aufzureissende Strassenabschnitt angezeichnet. Der Vorarbeiter Christian Dehne, hält immer noch das Anzeichnungsgerät in der Hand. Nun gibt er seinen Arbeitern die letzen Anweisungen bevor er sich ins Kaffe davonmacht. Für längere Zeit wird man ihn auf der Baustelle nicht mehr sehen. ....................................................................................... Bild 10: „Pudupudupudupudupud“ so singen die beiden Presslufthämmer im Duett. Rasch fressen sie sich durch die Asphaltschicht. Keiner der Arbeiter trägt einen Gehörschutz. Die Presslufthämmer sind ja nicht ganz so laut wie die Musik am Samstag in der Disco, die von den Kollegen normalerweise besucht wird. ....................................................................................... Fortsetzung folgt.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Strasse: Eigenbau aus Karton; Häuser: aus der DDR, von Pola oder Eigenbau aus Karton und Kunststoff; Figuren: von Merten, Noch und Preiser; Fahrzeuge: von Brekina, Ferero, Praliné, Roco und Wiking (teilweise umgebaut und umlackiert)
Projekt bewerten