Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: rex
Mitglied seit: 06.01.2011
eingestellte Projekte: 14
Einstelldatum: 12.04.2011
Größe: 390 cm x 240 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
7424 x angesehen
Modellbahn:
  • Bahnbetriebswerk
  • Bahnhof
  • Gebäude
  • Nebenbahn
  • Sommer
Modellbahn Epochen:
  • III b (1956 - 1968)
Modellbahn Spurweiten:
  • H0

Anlagenporträt Oberscheden

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Hallo, hier stelle ich euch den Anlagenteil Oberscheden einer neu entstehenden Anlage vor, die auf „vererbtem“ Trix Express-Material basiert. Insgesamt ist die Anlage angesiedelt im Leine-Weser-Bergland in den 60er Jahren (Spätsommer). Das gesamte Projekt wird schätzungsweise sieben Jahre dauern; für den ersten Bauabschnitt „Oberscheden“, der bis auf ein Stellwerk so gut wie fertig ist, habe ich gut 1,5 Jahre benötigt. Da ich erst als Erwachsener zu dem Hobby gekommen bin, fehlt mir die jahrelange Routine. Trotzdem bin ich recht zufrieden mit den Ergebnissen. Was in diesem Bauabschnitt eher andeutungsweise zum Ausdruck kommt, ist meine Vorliebe für naturgetreue Landschaftsdarstellung. Der Anlagenteil, den ich als nächstes baue, hat wesentlich mehr davon zu bieten. Oberscheden ist ein Ort zwischen Göttingen und Hann. Münden. Den Bahnhof gibt es heute nicht mehr, aber Vampisol hat ihn im Modell zu neuem Leben erweckt. Die Villa Stanz hatte ich schon als Mymocom-Cup-Modell präsentiert, die eigentliche Werkhalle der Stanzfabrik ist ein Nachbau einer Halle aus meiner Nachbarschaft. Was fehlt? Sicher fällt es euch auf, dass meine Fahrzeuge nicht patiniert sind. Das hat mehrere Gründe: Ich habe damit noch keine Erfahrungen. Ich habe mich erst einmal auf Gebäude und die landschaftliche Gestaltung konzentriert. Und ich habe Respekt vor den Fahrzeugen: Zum Teil sind sie 30, 40 Jahre alt oder noch älter (auch einige der Wikingautos). Wenn Sie fast ein halbes Jahrhundert unbeschadet überstanden haben, da mag ich dann nicht so gerne dran gehen und sie auf alt trimmen, denn sie sind es eigentlich schon. Ich finde es toll, wenn hier überzeugende Fahrzeugalterungen gezeigt werden und wenn das jemand gut kann. In dem Punkt bin ich aber zu Kompromissen in der Optik bereit (kann ja noch kommen). Ich freue mich, wenn die Fotos euch gefallen, und bin gespannt auf eure Kommentare. Viele Grüße von rex.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Schienenmaterial Trix express, Weichen Unterflurantrieb von Conrad. Gebäude: Bahnhof Oberscheden von Vampisol (www.Vampisol.de) aus Gips und Holz, andere Gebäude Kibri und Faller. Die Werkhalle ist kompletter Eigenbau nach einem konkreten Vorbild aus Gips und Holz, Fensterrahmen aus Karton. Minibetriebswerk: Eigenbau aus Gips, Geländer gelötet, Kran von Kibri verändert. kleine Schuppen: Eigenbau. Begrünung div. Materialien: Noch, Heki, Polak, Bäume z. T. Eigenbau
Projekt bewerten