Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: Steffen
Mitglied seit: 10.12.2009
eingestellte Projekte: 25
Einstelldatum: 23.03.2011
Größe: 220 cm x 130 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
12040 x angesehen
Modellbahn Epochen:
  • II a (1925 - 1930)
Modellbahn Spurweiten:
  • H0
Modellbahn:
  • Andere

Bau einer Kompaktanlage 1

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Ich möchte Euch hier den Bau einer Kompaktanlage in HO vorstellen. Die Anlage entstand im Jahr 2009 und der Grund für den Bau war, dass die Anlage meines Vaters ( 81 Jahre )aus dem Jahr 1976, welche wir damals gemeinsam gebaut hatten, nun langsam in die Jahre gekommen war. Umzüge und der übliche Verschleiß haben dem Teil zugesetzt und bei jedem Besuch bei meinen Eltern lag ich unter der Platte und habe repariert.Zusätzlich waren die Maße der alten Platte für das Zimmer nicht ideal. Ich plante ohne Wissen meines Vaters die neue Platte und baute los, bis zu dem Punkt, als ich die alten Gebäude,Signale und Lampen zum Weiterbau brauchte. Erst dann ließ ich die Katze aus dem Sack und mein alter Herr war begeistert. Aber nun zum Bau - die oberste Prämisse war, auf der Fläche von 2,2m x 1,3m abwechslungsreichen Fahrbetrieb, realistische Bahnsteiglängen für kurze Nebenbahnzüge, und eine absolute Betriebssicherheit zu gewährleisten, denn mit 81 ist alles etwas schwieriger und wenn da laufend Störungen sind, ist der Spaß bald vorbei. Die Gleise habe ich auf Korkbettung, welche aus Platten vom Baumarkt geschnitten worden,verlegt.Die Hochbauten und Gleistrassen sind aus Kapa-Graf mit dem Cuttermesser geschnitten und mit Heißleim verklebt.Gleise sind alle geklebt, brüniert und eingeschottert mit Steinschotter von Auhagen.Die Geländestrukturen sind mit Fliegengaze aus Alu mit Heißleim verklebt und anschließend mit Pappmashee modeliert. Felsen habe ich aus Gips geformt und eingepasst. Die gesamte Elektrik ist so ausgelegt, dass jeder Verbraucher über Lötstützpunkte angeschlossen wird und dann über ein mehradriges Kabel in das Schaltpult geführt wird.So ist der Austausch eines def. Signales ein Kinderspiel. Desweiteren habe ich eine Ringleitung mit 12V Wechselspannung verlegt, damit jederzeit ein neuer Verbaucher wie Lampen ohne Mühe angeschlossen werden kann.Der Trafo ist fest unter die Platte montiert und versorgt alle Abnehmer. Das Fahrgerät ( analog) ist Eigenbau und im Schaltpult untergebracht. Nun viel Spaß beim Bilder anschauen - in Kürze folgt Teil 2

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Tischlerplatte, Holzleisten,Korkmatten,Kapa-Graf Platten von Gersteacker,Piko A-Gleis, Weichenantriebe von Conrad u. Piko,Elektroteile, Schaltpult v.Conrad, Gebäude v. Auhagen, Signale und Lampen v.Vissmann, Landschaftsmaterial v. Noch, Busch, Auhagen u.a..
Projekt bewerten