Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: ollismodule
Mitglied seit: 09.01.2011
eingestellte Projekte: 13
Einstelldatum: 01.02.2014
Größe: 120 cm x 40 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
2784 x angesehen
Modellbahn:
  • Brücken
  • Gewässer
  • Land
  • Natur
  • Nebenbahn
  • Sommer
Modellbahn Epochen:
  • IV (1970 - 1990)
Modellbahn Spurweiten:
  • TT

Flutbrücke Kotteritz

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Wenige Meter nachdem man aus Altenburg kommend den Bahnhof Nobitz in Richtung Narsdorf verlassen hat, rollt man über eine kleine Flutbrücke. Diese Brücke wurde wie die übrigen Brücken der Bahnstrecke um 1900 durch die "Dresdner Aktien-Gesellschaft für Beton- und Monierbau" errichtet. Diese Flutbrücke ist die kleinste der Brücken. Sie ist nur ca. 40 m lang und hat 4,1 m lichte Höhe. Selbst der Ortskundige übersieht heute die Brücke schnell. Sie ist im Laufe der Jahre von Bäumen verdeckt worden. Unter einem der Bogen verläuft ein Verbindungsweg von Paditz nach Nobitz. Zwei uralte Apfelbäume zeugen von der vor 1900 noch intensiven Nutzung des Weges zwischen den beiden Orten. Jetzt, Mitte der 1970er Jahre, hat der Weg schon lange seine Bedeutung verloren, die asphaltierte Straße über Kotteritz auf der anderen Seite der Pleiße ist heute die bessere Verbindung. Die Pleiße hatte im August wieder mal ein Hochwasser, die flußnahen Wiesen sind noch feucht. Am Rande des Flüßchens liegt diverser Unrat, ein Kadaver einer Kuh wurde auch angeschwemmt. Seit vielen Jahren ist der Fluß einer der am stärksten verschmutzten Flüsse in Mitteleuropa, die Abwässer aus den Textilfabriken in Werdau und Crimmitschau lassen das Wasser schäumen und färben es braun. Die Schaumkronen vom Mühlenwehr in Paditz haben sich bis hier her nach Kotteritz noch nicht abgebaut. - Neben der Brücke lässt ein Schäfer seine Herde weiden. Als er die Tiere kontrollieren wollte, hat er sich mit seinem alten GAZ im aufgeweichten Boden festgefahren. Grad ist er dabei die Räder freizuschaufeln, da kommt ein Traktor der benachbarten LPG um die Kurve. Hilfe naht. - Am Rande des Abhangs ist in der Nähe des Bahnhofs Nobitz eine kleine Müllhalde entstanden. Der Inhalt einiger Fässer dürfte nicht gerade den Boden verbessern. Zu allem Unglück hat sich in der Hitze des Tages ein Schwelbrand entwickelt, den bislang noch keiner bemerkt hat. --- In dieser kurzen Beschreibung verschmelzen Tatsachen und (Modell-)Fiktion. --- Mein Modul lehnt sich an die Vorbildsituation am Bahnhof Nobitz an. Tatsächlich verläuft zwischen der hier nachgebildeten Brücke und der Pleiße noch die Hauptbahnstrecke Leipzig - Zwickau, die jedoch nicht dargestellt werden soll. Das Bild 10 zeigt die Brücke bei Kotteritz im Zustand von 1994, die Strecke ist inzwischen abgebaut. Im Gleisbett wuchern Bäume. --- Den Untergrund auf dem Modul bildet eine Kombination aus Styrodur und Gips auf Alugitter. Verwendet wurden die üblichen Modellbaumaterialien für den Landschaftsbau von Noch, Faller u.a. Für den frischgepflügten Acker wurde Kaffeegrund in Weißleim eingestreut und schließlich mit Wellpappe in Form gebracht. Die Brücke habe ich in bewährter Weise als Gipsguß mit eingelegten Alugitterstreifen hergestellt. Farblich wurde sie mit Acrylfarben behandelt. Die Backstein-Verzierungen an der Brücke sind zunächst als Holzmodell entstanden und über Zwischenschritte schließlich in Resin gegossen. Die Backsteinfriese unter dem Geländer sind Teile aus dem Baukastensystem von Auhagen. Das Modellwasser ist von Langmesser, die Wellen sind mit Vallejo Water Effects transparent aufgetupft und mit dem Airbrush in Form gebracht. Unter der Müllkippe steigt Rauch aus einem Seuthe Rauchgenerator (im Bild so leider nicht eingefangen). Das Modul ergänzt meine bereits fertiggestellten und bildet schon jetzt die unmittelbare Fortsetzung zum Bahnhof Nobitz, den ich auf zwei Modulen plane. --- Zur Fototechnik: Canon EOS 600 D auf Stativ, ISO-Wert 100, Blende 22, Belichtungszeit bei einigen Fotos bis zu 30 Sekunden bei Umgebungslicht.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Bäume, Streugut: Noch, Faller u.a. - Gleise: Tillig - Fahrzeuge: Busch, Herpa - Figuren: Noch - Untergrund: Styrodur, Gips, Alugewebe
Projekt bewerten