Dieses Projekt melden Projekt bewerten
von: rex
Mitglied seit: 06.01.2011
eingestellte Projekte: 14
Einstelldatum: 28.12.2011
Größe: 80 cm x 50 cm
Höhe: 0 cm
Version 1.0
11547 x angesehen
Modellbahn:
  • Gebäude
  • Land
  • Natur
  • Nebenbahn
  • Sommer
Modellbahn Epochen:
  • III b (1956 - 1968)
Modellbahn Spurweiten:
  • H0

Holzverladung Dransfelder Forst

Beschreibung/Bemerkungen zum Projekt

Liebe Leute, der Mymocom-Cup, für den ich dieses Projekt eingestellt hatte, ist vorbei. Trotzdem seid Ihr herzlich eingeladen zu werten, falls ihr das noch nicht gemacht haben solltet. Vielen Dank! - - - Die Dransfelder Hochfläche liegt zwischen Göttingen und Hann. Münden. Ausgedehnte Laubwälder und Dörfer mit Äckern drum herum ergeben ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Von der intensiven Holznutzung vor allem in früheren Jahrzehnten zeugt heute noch die Holzverladung. Hier war es einstmals so betriebsam, dass die Forstdirektion eine Außenstelle errichtete. Gebäude und Stall zeigen sich heute (60er/70er Jahre) im trostlosen Zustand. Wie lange sich noch der Einschlag heimischer Buchen lohnt ist angesichts der billigen Nadelhölzer aus Skandinavien fraglich… Die Holzverladung Dransfelder Forst existiert nur in der 1:87-Realtität. Gebäude und Kran habe ich ohne konkrete Vorbilder selbst gebaut. (Den Bau von Dachziegeln und Umlenkrollen für den Kran beschreibe ich demnächst in Modellbautipps). Für den Derrick-Kran habe ich mir Anregungen aus dem Internet geholt. Den Unimog 411 habe ich gesupert und umgebaut zu einem Rückefahrzeug. Ganz früher erfolgte diese anstrengende Tätigkeit geländeschonend mit Rückepferden. Die Noch-Figuren wurden farblich passend als Waldarbeiter „umgezogen“. Blühendes Heidekraut, Goldrute, verdorrte und verblühte Gräser lassen es schon erahnen, es ist Spätsommer. Einige Wiesenblumen stehen noch an feuchteren und schattigen Stellen. Neben der Patinierung steht bei dieser Modellszenerie meine Liebe für eine detaillierte Pflanzenfülle im Mittelpunkt. Abschließend noch eine Anmerkung zu den Schienenfahrzeugen: Lok und Anhänger sind nicht patiniert. Die Fahrzeuge sind schon weit über 40 Jahre alt; da bin ich froh, wenn sie heute noch „gut erhalten“ sind ohne zusätzliche Alterungsspuren. Ich freue mich, wenn euch die Fotos gefallen. Beste Grüße für 2012 von rex. - - - - - Dear mymocom fans This scenery is located in the hilly region in the middle of Germany. In former times the hut from the forest administration was frequent used, but nowadays it is nearly demolished. This timber loading only exists in 1:87-reality, I’ve got no natural example for it. The crane and buildings are self made without using a model kit. Only the Unimog 411 is from Wiking but modified and weathered. Even the figures from Noch have „change their clothes“ and getting green, like workers in the forest used to. As you can see, I am very fond of creating vegetation – blooming heather marks the end of the summer. Enjoy the pictures – many greetings from Germany! rex.

Projekt erbaut mit folgendem Material/Baubeschreibung

Kran und Gebäude: Bastelkiste – Unimog: Wiking – Figuren: Noch – Schienenfahrzeuge: Trix express – Begrünung: div. Hersteller und eigene Kreationen (Baum, Brennnessel etc.) (short description in English see below)
Projekt bewerten